28. Juni 2017

Kameraband








Heute habe ich für den Blogsommer ein Kameraband genäht.
Meine Kamera sollte eigentlich schon lange ein neues Band haben.
Jetzt in der Urlaubszeit macht man doch mehr Fotos und so zeige ich euch wie ich mir ein neues Band gemacht habe.
Zuerst habe ich von meiner Kamera das Band abgetrennt, denn die kleine Gurtbänder wollte ich wieder verwenden, also habe ich sie abgeschnitten.




Dann 
hatte ich noch Koffergurtband, dass ich günstig erstanden habe bei einer großen Drogeriemarke.
Es gefiel mir so gut, weil es nach Urlaub und Sommer aussieht.
Davon habe ich mir dann ca.90cm abgeschnitten.










Einen passenden Stoff  habe ich ausgesucht und dann auf der Rückseite des Gurtbandes den Stoff knappkantig aufgenäht.







Dann noch passende Lederecken ausgeschnitten.




Das schmale Gurtband wird zwischen den Lederecken und auf dem breiten Gurtband genäht.

Dann das fertige neue Gurtband an der Kamera angebracht und schon sieht die Kamera nach Urlaub, Sommer und Sonne aus.
So ist es recht einfach ein neues Gurtband zu nähen.
Ich wünsche euch einen schönen Tag und schaut mal bei den anderen Mädels vorbei, 
was die euch heute zeigen bei unserem Blogsommer:

Sonja von "the crafting cafe"
Ingrid von "Nähkäschtle",
Susen von "made by Frau S.",
Ulrike von "Ulrikes Smaating",
Annette von "Augenstern-HD&Zauberkrone",
Vivien von "KreaVivität" ,
Eva von "KaRToFFeLTiGeR",

Liebe Grüße Marita


Verlinkt: Blogsommer

27. Juni 2017

Tischläufer und Paperpiecing

Endlich konnte ich die Tischläufer für meinen Glascouchtisch 
fertig nähen, denn meine Bernina ist wieder da und läuft wie am Schnürchen.
Ich habe mir aus verschiedenen Stoffstücken kleine Quadrate geschnitten und dann hingelegt
ausgelegt und zusammen genäht.
Zwischen den Stofflagen ist Vlies H630 und nach dem Verstürzen
habe ich einmal jedes Quadrat quer durchgenäht.



Sie passen perfekt auf meinen Glastisch der zwei Stufen hat.


Von dem Stoff habe ich noch etwas übrig behalten und habe 
etwas Paperpiecing im Urlaub gemacht.
Man kann dabei sehr entspannen wenn man
 die kleinen Sechsecke aus Pappe, 
                                die ich mir selber zugeschnitten habe, mit Stoff umkleidet.
Das habe ich bei Aylin im Kursus auf der Nadelwelt gelernt.
So sehen die einzelnen Sechsecke aus:


Davon habe ich dann einige geklebt und anschließend
mit der Hand zusammengenäht und dann sah es so aus:


Zuerst wusste ich gar nicht was ich daraus machen sollte, aber dann 
habe ich die zusammengenähten Sechsecke auf einen 
farblich passenden Stoff aufgenäht und so hatte ich dann einen 
kleinen Läufer der auch mit Vlies H630 gefüttert ist.



                            Der Läufer hat seinen Platz gefunden auf dem Telefonschränkchen.
                                 Die nächsten Paperpiecing Teile habe ich schon in Arbeit.


 Mal schauen was daraus wird. 
Macht's gut
Marita 



21. Juni 2017

Beplottete Sommer Shirts




Heute ist der 21.Juni und wir haben den längsten Tag im Jahr und es ist schönes Sommerwetter.
So habe ich mir dann zwei T-Shirts mit Sommermotiven beplottet.
Es macht immer mehr Spaß mit dem Plotter zu arbeiten und ich bekomme immer mehr Übung darin.





Ich habe zwei schlichte Shirts gekauft und mit Motiven beplottet:


Diese Plotterdatei ist ein Freebie von hier



Diese Plotterdatei ist ganz in Silber und Glitzer gehalten
 und die Plotterdatei ist ebenfalls ein Freebie von hier


So kann man schnell einfache T-Shirts aufpimpen und man hat ein Unikat.
Da ich weiß, dass nicht alle einen Plotter haben, bin ich gerne bereit 
zum Sommeranfang auf Anfrage ein Bügelbild herzustellen.
Genießt den Tag und schaut mal bei den anderen Mädels vorbei,
was die heute zum Blogsommer zeigen.
Sonja von "the crafting cafe"
Ingrid von "Nähkäschtle",
Susen von "made by Frau S.",
Ulrike von "Ulrikes Smaating",
Annette von "Augenstern-HD&Zauberkrone",
Vivien von "KreaVivität" ,
Eva von "KaRToFFeLTiGeR",

Liebe Grüße Marita

Verlinkt: Blogsommer

19. Juni 2017

Wer ist bei der KSW 26 dabei?

Heute teile ich mit, wer bei der KSW26 dabei ist.


Dabei sind dieses mal folgende Teilnehmerinnen, die ich ausgelost habe. Leider konnte ich nicht alle berücksichtigen, aber die nächste KSW kommt bestimmt.


Appelkatha
Maikäfer
nellemies design
Frau Suvi
annimamia
Chris´Nadel-Spiele
Kartoffeltiger
Die kreative Nadel
Rote Schnegge
Nähkäschtle


Ich schicke euch gleich noch eine Mail und gebt mir bitte Antwort mit eurer Adresse,
damit ich die Stoffstücke verschicken kann. 
Wenn ich von euch keine Antwort bis Mittwoch bekomme, rückt Jemand von der Warteliste automatisch  nach.

Vielen Dank und ich bin schon gespannt was ihr aus dem Stück Stoff zaubern werdet und ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße Marita

18. Juni 2017

Startsachen für einen kleinen Jungen

Meine Freundin fragte mich, ob ich etwas nähen könnte
für die Freundin ihrer Tochter, die zum ersten Mal Mutter wird.
Sie hatten bestimmte Vorstellungen. Es sollte keine Krabbeldecke werden, sondern ein
großes Kissen von 1 Meter Durchmesser.



Das Kissen hat einen Durchmesser von 1 Meter und hat in der Naht einen Reißverschluß, damit man es auch waschen kann.
Für innen habe ich ein Bezug aus einem weißen Stoff genäht und mit Füllwatte befüllt, damit das Kind schön weich und kuschelig liegen kann.
Das Kissen habe ich aus Baumwollstoffe genäht. Das Muster habe ich selber gestaltet.
Auch habe ich den Namen des neuen Erdenbürgers als Button gestickt und dann aufgenäht.
Wenn das Kissen mal für ein anderes Kind gebraucht wird, kann man den Namen abtrennen.

Dann habe ich auf Wunsch noch einen Pucksack
 nach dem Muster von hier aus Jerseystoffen genäht..



                                        


Es ist ein Wendepucksack, die eine Seite hat einen Sternchenjersey        
und die andere Seite hat einen unifarbenen Jersey
mit kleinen Bärchen, die aufgeplottet sind.
Die Plotterdatei ist von hier

Aus dem restlichen Jersey habe ich dann noch dieses kleine süße Outfit genäht.


                 



 

Shirt und Hose sind nach dem E-Book von hier und die Wendemütze von hier genäht.
Die Eltern von dem kleinen Paul haben sich sehr über die Sachen gefreut und können sie gut gebrauchen.
Ich schicke die Sachen zum Nähwettbewerb Freundschaft und zu Nähzeit am Wochenende
Sew Mini 

                                                                    Schönen Sonntag
                                                                        Marita






15. Juni 2017

Lederpuschen

Heute habe ich auf unserem gemeinsamen Blog
etwas über Lederpuschen geschrieben.


Schaut mal hier vorbei, da werdet ihr mehr über Lederpuschen erfahren.
Ich wünsche Allen einen schönen sommerlichen Feiertag, 
sofern bei euch Feiertag ist 
und Allen Anderen natürlich auch.


Marita

14. Juni 2017

Strandtasche aus Wachstuch





Heute habe ich eine Strandtasche aus Wachstuch für euch, 
denn wenn sie innen auch noch einen
beschichteten Stoff hat ist sie sehr praktisch. 
Wenn etwas ausläuft kann man es gut auswischen.
So eine Strandtasche ist sehr schnell genäht 
und für jeden Anfänger geeignet.
Für unseren Urlaub hat die Größe vollkommen für 2 Personen aus gereicht.




Zu der Tasche habe ich auch noch ein "Gute-Laune-Täschchen "genäht.
Das ist ebenfalls aus Wachstuch und innen mit einem beschichteten Stoff gefüttert und da kann man die Geldbörse und andere kleine Sachen verstauen. Oder man nutzt es für nasse Badesachen.


Die Tasche ist sehr geräumig, es passen 2 Badetücher hinein und in der Vortasche kann man gut Sonnenmittel, Sonnenbrille und diverse Sachen verstauen.



Hier ist alles in der Tasche verstaut.
Das " Gute Laune Täschchen" wird an dem Band mit Karabinerhaken befestigt und so braucht man auch nicht lange in der Tasche  suchen und hat sie sofort zur Hand. 



Innen ist in der Tasche auch noch 
eine Reißverschlußtasche.














Die Tasche ist von hinten ganz schlicht.

Genäht wird die Tasche so:

Material
50cm Wachstuch
50cm beschichteter Stoff
130cm Gurtband
Reißverschluß so lang wie man die Reißverschlußinnentasche haben möchte
Nähgarn
Nähmaschinenfüßchen aus Teflon

Zuschneiden
2 Rechtecke im Stoffbruch aus Wachstuch 50cmx40x 
Links und Rechts am Stoffbruch ein Quadrat von 5cmx5cm ausschneiden
Den oberen Rand gerade lassen oder so wie ich es gemacht habe etwas gebogen zuschneiden. 
2 Rechtecke aus beschichteten Stoff 50cmx40cm
1 Rechteck für die Innentasche ( Größe nach Bedarf)

Nähen
Ein Stück so groß wie man die Außentasche haben möchte, mit Stoff verstürzen, oben         
absteppen und auf die Vordertasche aufnähen. Dreimal quer absteppen und so erhält man drei Taschen.
Die Seitennäht nähen und dann unten den Stoff zusammenlegen damit man eine Ecke bekommt.
Die Reißverschlußtasche innen aufsteppen und am oberen Reißverschluß ein Webband aufsetzen.
Die Seitennähte schließen und eine Wendeöffnung von ca. 15 cm offen lassen.
Das Gurtband teilen und oben anbringen und ein Webband mit Karabinerhaken ebenfalls.
Dann die Außentasche in die Innentasche stecken und oben verstürzen.
Die Tasche umziehen durch die Wendeöffnung und den oberen Rand absteppen ein oder  zweimal.
 Fertig ist die Tasche!
Es gibt im Internet zahlreiche kostenlose Anleitungen, aber nach Maß zuschneiden hat den Vorteil, man kann die Größe nach eigenem Bedarf anpassen.
Diese Wachstuch habe ich in einem Baumarkt gekauft . Der einzige Nachteil Taschen aus Wachstuch zu nähen ist, beim Umziehen der Tasche muss man sehr vorsichtig sein sonst kann das Wachstuch reißen. Auch darf man nicht bügeln oder nur ganz schwach mit einem Tuch darüber.

So ,daß war es für heute und ich wünsche euch einen schönen sonnigen Tag.


                                                                   Marita